02694-9115681 | Kundenservice 9-18 Uhr | Lieferung ab 35 € Versandkostenfrei | info@pastatelli.com

Wie viele Nudeln braucht man pro Person?

Sehr viele kennen das. Wenn es um das Nudel kochen geht, ist schnell viel zu viel Pasta gekocht. Ist es wirklich so schwer, die richtige Portion an Nudeln vorab abzuschätzen? Eigentlich nicht, denn für die richtige Pasta Portion gibt es einige hilfreiche Richtwerte.

Unterschied zwischen frischen und getrockneten Nudeln

Wie viele Nudeln pro Person Sie kochen sollten, hängt davon ab, ob die Pasta als Vor- oder Hauptspeise oder als Beilage serviert werden soll. Als Beilage sollten 70 Gramm trockene oder 150 Gramm frische Nudeln zubereitet werden. Für Pasta als Hauptgericht sind in der Regel 200 bis 250 Gramm gekochte Nudeln üblich. Diese Menge entspricht im Rohgewicht etwa 100 Gramm getrockneter Teigwaren. Grundsätzlich kann man rechnen, dass getrocknete Nudeln aus der Packung beim Kochen ihr Gewicht verdoppeln.

Portionsmengen für Nudeln zu anderen Gerichten

Oben haben wir angegeben, wie viele Nudeln als Beilage oder als Hauptgericht pro Person benötigt werden. Doch Nudeln finden ja in unserer Küche noch viel mehr Verwendungsmöglichkeiten. Beliebt ist beispielsweise auch die klassische Nudelsuppe. In diesem Fall wird pro Person mit einer Nudelmenge von 20 Gramm pro Person gerechnet.

Nudelmenge der normalen Portionsgröße anpassen

Pauschal kann gesagt werden, dass die Nudelmenge pro Person als Beilage zu einem Hauptgericht bei rund 150 Gramm liegen. Dieser Wert ist das Gewicht der gekochten Nudeln. Nehmen wir ungekochte Nudeln, dann geht man von rund 70 Gramm aus. Allerdings sollte man dies auch abhängig vom Gericht machen. In der Regel kann gesagt werden, dass ein warmes Hauptgericht, bestehend aus Fisch oder Fleisch, Gemüse und einer Kohlenhydratbeilage wie Nudeln im Durchschnitt zwischen 400 und 550 Gramm wiegen sollte. Davon wird ein normaler Mensch leicht satt. Bei Fleisch liegt die normale Portionsgröße bei maximal 180 Gramm, bei Fisch liegt sie bei rund 150 Gramm. Rechnet man nun noch die durchschnittlichen Portionsmengen von Gemüse mit etwa 200 Gramm hinzu, dann sieht man, dass die angegebene Menge an gekochten Nudeln leicht und locker ausreicht. Allerdings ist dann bei den beschriebenen Mengen kein oder nur noch ganz wenig Platz für den Nachtisch, den der wird im Durchschnitt mit rund 150 Gramm pro Portion veranschlagt. Wer also auf seine Linie achten möchte, der sollte dann eben weniger Nudeln nehmen, beim Fleisch ein kleineres Stück wählen und beim Nachtisch nicht über die Stränge schlagen.

Hier ein paar unserer Shop-Bestseller

Ähnliche Artikel